Musik Im Raum Raum In Der Musik PDF Books

Download Musik Im Raum Raum In Der Musik PDF books. Access full book title Musik Im Raum Raum In Der Musik by Gisela Nauck, the book also available in format PDF, EPUB, and Mobi Format, to read online books or download Musik Im Raum Raum In Der Musik full books, Click Get Books for free access, and save it on your Kindle device, PC, phones or tablets.

Musik Im Raum Raum In Der Musik

Musik Im Raum Raum In Der Musik
Author: Gisela Nauck
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN: 9783515070003
Size: 41.45 MB
Format: PDF, Docs
View: 6614
Get Books

So gut wie unbeachtet blieb bisher, da� musikalischer Gestaltung durch serielle Komposition eine neue Dimension hinzugefuegt worden ist: durch die Einbeziehung des realen Raumes als musikalisch kalkulierbares und in die Komposition integrierbares Element, als Ort klanglicher Transparenz, Vielschichtigkeit und Bewegung. Mit serieller Musik ist diese neue, r�umliche Dimension gerade durch deren konsequente und kontinuierliche Ausarbeitung ab Mitte der 50er Jahre offenbar geworden, weshalb sie als erste Phase einer Raummusik in der westeurop�ischen musikalischen Moderne bezeichnet werden soll. Diese erste Phase ist mit ihren kompositionsgeschichtlichen und -technischen Voraussetzungen, ihren funktionalen Differenzierungen und kompositorischen Konsequenzen der Gegenstand dieser Arbeit. "Das Buch duerfte, was Fragen des musikalischen Raumes angeht, zu einem Standardwerk avancieren." Neue Zeitschrift fuer Musik .
Musik im Raum, Raum in der Musik
Language: de
Pages: 261
Authors: Gisela Nauck
Categories: Music
Type: BOOK - Published: 1997 - Publisher: Franz Steiner Verlag
So gut wie unbeachtet blieb bisher, da� musikalischer Gestaltung durch serielle Komposition eine neue Dimension hinzugefuegt worden ist: durch die Einbeziehung des realen Raumes als musikalisch kalkulierbares und in die Komposition integrierbares Element, als Ort klanglicher Transparenz, Vielschichtigkeit und Bewegung. Mit serieller Musik ist diese neue, r�umliche Dimension gerade durch
MUSIK-KONZEPTE 180/181 : Alvin Lucier
Language: de
Pages: 202
Authors: Ulrich Tadday
Categories: Music
Type: BOOK - Published: 2018-06-13 - Publisher: edition text + kritik
Alvin Luciers populärste Arbeit "I Am Sitting in a Room" aus dem Jahr 1969 gilt als eine der bedeutendsten experimentellen Kompositionen des 20. Jahrhunderts überhaupt. Der Komponist Alvin Lucier (*1931) ist ein wichtiger Vertreter der amerikanischen Musik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ob während der Phase der Live-Elektronik in
Musik - Raum - Technik
Language: de
Pages: 236
Authors: Steffen Scholl
Categories: Music
Type: BOOK - Published: 2014-06-30 - Publisher: transcript Verlag
Die graphische Programmierumgebung für Musik und Multimedia »Max« findet heute, nach über zwei Jahrzehnten Entwicklungs- und Wirkungsgeschichte, als eine Art lingua franca an praxisorientierten Musik-, Kunst- oder Medieninstitutionen weltweit Verwendung. Erstmals wird in diesem Buch ein kulturhistorischer Gesamtüberblick geliefert, innerhalb welchem die Software als Produkt eines spezifischen Handlungsraums der ästhetischen
Hot Spots von Cafe bis Kabarett
Language: de
Pages: 336
Authors: Carolin Stahrenberg
Categories: Music
Type: BOOK - Published: - Publisher: Waxmann Verlag
Books about Hot Spots von Cafe bis Kabarett
Der hörbare Raum
Language: de
Pages: 304
Authors: Martha Brech
Categories: Music
Type: BOOK - Published: 2015-09-30 - Publisher: transcript Verlag
Raum ist ein zentraler Aspekt der elektroakustischen Musik und findet in diesem medialen Genre im Vergleich zu historischen Musikgattungen anders und neuartig Verwendung. Seit Beginn der um 1950 begründeten Gattung entstanden zahlreiche spezielle Raumklanggeräte für diese Musik, teilweise mit aktiver Beteiligung der Komponisten. Die Geräte und ihre Technologie prägen damit
Der romantische Weg im Frühwerk von Hector Berlioz
Language: de
Pages: 385
Authors: Oliver Vogel
Categories: Music
Type: BOOK - Published: 2003 - Publisher: Franz Steiner Verlag
Dichtung und Wahrheit kommen gleichermaaen zu ihrem Recht, wenn Berlioz in seinen Memoiren glanzvoll uber seine ersten Karriereschritte berichtet. In welchen Spannungsfeldern des Musiklebens, der Lehre und der Theaterwelt bewegte sich der Komponist tatsachlich? Die Vergegenwartigung des Pariser Musiklebens anhand von Zeitdokumenten ermoglicht es zu unterscheiden, wo ihm Eigenstandiges gelang
Venedig - Luigi Nono und die komponierte Stadt
Language: de
Pages: 248
Authors: Friedrich Geiger, Andreas Janke
Categories: Music
Type: BOOK - Published: 2015 - Publisher: Waxmann Verlag
Der Komponist Luigi Nono wurde 1924 in Venedig geboren. Von kurzen Unterbrechungen abgesehen, lebte er dort bis zu seinem Tod im Jahr 1990. Dass die Stadt sich in seiner Musik spiegle, hat er immer wieder hervorgehoben. In die Literatur zu Nono ist diese Sicht wie selbstverständlich eingegangen, doch welche klingenden
Bildgestaltendes Verstehen von Musik
Language: de
Pages: 230
Authors: Dietrich Steincke
Categories: Art and music
Type: BOOK - Published: 2007 - Publisher: Königshausen & Neumann
Books about Bildgestaltendes Verstehen von Musik
Musik und Sprache im gregorianischen Gesang
Language: de
Pages: 381
Authors: Emmanuela Kohlhaas
Categories: Music
Type: BOOK - Published: 2001 - Publisher: Franz Steiner Verlag
Als liturgischer Gesang der r�mischen Kirche im fruehen Christentum und seiner komplexen Umwelt wurzelnd, bleibt der gregorianische Gesang bis in die Neuzeit hinein pr�gend fuer die Musikgeschichte. Zu dieser Untersuchung werden alle verfuegbaren Quellen herangezogen: die mit der Funktion des Gesanges in der Liturgie befa�ten theologischen Schriften (ca. 750-840/50), die
Interventionen
Language: de
Pages: 398
Authors: Frank Haase, Till A. Heilmann
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2015-12-09 - Publisher: Schüren Verlag
Georg Christoph Tholen zählt zu den Wegbereitern der deutschsprachigen Medienwissenschaft, die er seit ihren Anfängen in den 1980er Jahren mitgeprägt und für kritische Interventionen aus den Feldern der Philosophie, Kulturtheorie, Soziologie und Psychoanalyse offen gehalten hat. Seine Arbeiten drängen stets darauf, die Schnittstellen der Medien (im übertragenen wie im wörtlichen